Carrie Price – New York Diaries – Sarah

Carrie Price – New York Diaries – Sarah
Kurzbeschreibung

Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind.
Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr großer Traum in Erfüllung geht, hält sie stur daran fest: Musikjournalisten mag es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik wie sie. Dann lernt Sarah bei einem Konzert in einem kleinen Club den Sänger Will Brown kennen. Normalerweise trennt sie sauber zwischen Arbeit und Privatleben, doch diesmal …

Carrie Price – New York Diaries – Sarah
Die New-York-Diaries-Reihe, Band 2

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Knaur TB (10. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3426519402

Rezension

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Auch der zweite Teil dieser Serie ist einfach traumhaft romantisch. Sarah mit ihrer großen Liebe zur Musik träumt vom großen Durchbruch. Bei einem kleinen Konzert entdeckt sie den Gitarristen Will mit seiner unglaublichen Stimme. Kurz darauf verliert sie ihren Job als Kellnerin. Dafür lernt sie den Kellner Charlie kennen und es knistert sofort. Sie nimmt ihn mit in ihr New York. Kurz darauf erhält sie ein Jobangebot als Musikscout, denn Charlie ist gar kein Kellner. Durch den neuen Job vernachlässigt Sarah, ihre Freunde, ihre Bar und auch Will.

Auch dieses Buch ist super romantisch geschrieben. Die Charaktere sind sympathisch und lebensecht dargestellt, so dass man sie einfach mögen muss. Die Dialoge sind locker und mit viel Humor und Schlagfertigkeit geschrieben. Für Sarah stellt sich die Frage: Das Mädchen und der Millionär oder das Mädchen und der Musiker? Besonders interessant fand ich Sarahs Meinung zur Musik, was komplett gegen Musikindustrie geht. Auch die Beiträge in ihrem Blog fand ich sehr spannend.

Fazit: Dieses Buch ist spannend – auch ohne Mord – , humorvoll und was für die Seele. Diese Serie bringt einfach gute Laune!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (20 Stimmen, durchschnittlich: 4,95 von 5) Loading...

 

 

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten z.B Homepage der Autoren und/oder der veröffentlichenden Verlage. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

Hollie Overton – Babydoll
James Patterson – Todesflammen