John Grisham – Forderung

John Grisham – Forderung
Kurzbeschreibung

Sie wollten die Welt verändern, als sie ihr Jurastudium aufnahmen. Doch jetzt stehen Zola, Todd und Mark kurz vor dem Examen und müssen sich eingestehen, dass sie einem Betrug aufgesessen sind. Die private Hochschule, an der sie studieren, bietet eine derart mittelmäßige Ausbildung, dass die drei das Examen nicht schaffen werden. Doch ohne Abschluss wird es schwierig sein, einen gut bezahlten Job zu finden. Und ohne Job werden sie die Schulden, die sich für die Zahlung der horrenden Studiengebühren angehäuft haben, nicht begleichen können. Aber vielleicht gibt es einen Ausweg. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, …

Preis: EUR 24,00

John Grisham – Forderung

Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (19. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3453270347
Originaltitel: The Rooster Bar

Rezension

⭐️⭐️⭐️
Vier Studenten stehen kurz vor dem Examen – mit einem Berg von Schulden. Dann setzt Gordy seine Medikamente ab und faselt etwas von: Er habe Machenschaften von Privatunis aufgedeckt. Kurz darauf nimmt er sich das Leben. Die anderen drei – Marc, Zola und Todd können den Tod nur schwer verkraften und beschließen das Studium zu schmeißen. Sie tauchen unter, beschaffen sich eine neue Identität und treten als Anwälte auf – ohne Zulassung. Das bringt natürlich eine Meng Ärger mit sich.

Die Thematik der Story finde ich super interessant. Allerdings fand ich die Idee nicht sehr gut umgesetzt. Obwohl die Protagonisten gut dargestellt sind, ist die Story meistens oberflächlich geschrieben. Auch das Handeln der drei Studenten fand ich nicht sehr realistisch. Beim Lesen kam keine Spannung auf, obwohl ich den Teil mit der Abzocke an den privaten Unis sehr interessant fand. Das Einreichen der Sammelklage mit den gefälschten Existenzen fand ich auch etwas unrealistisch.

Fazit: John Grisham hat ein sehr spannendes Thema gewählt. Leider ist es nicht gut umgesetzt. Da Grisham mit seinen Bestsellern wie „Die Firma, „Die Akte“ usw. selbst einen sehr hohem Maßstab gesetzt hat, bleibt er mit diesem Buch weit darunter.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (16 Stimmen, durchschnittlich: 3,06 von 5) Loading...

 

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten z.B Homepage der Autoren und/oder der veröffentlichenden Verlage. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

 

Steve Hamilton – Drei Zeugen zu viel
Lisa Jackson – You will pay – Tödliche Botschaft