Lisa Jackson – You will pay – Tödliche Botschaft

Lisa Jackson – You will pay – Tödliche Botschaft
Kurzbeschreibung

Camp Horseshoe, Oregon: Vor zwanzig Jahren arbeitete eine Gruppe von Jugendlichen als Betreuer in einem Ferienlager. Nachts, wenn ihre Schützlinge im Bett lagen, schlichen sie sich aus ihren Hütten, hatten Sex, feierten wilde Partys mit Alkohol und Drogen, spannen Intrigen – bis etwas gründlich schief ging und zwei von ihnen spurlos verschwanden. Die polizeilichen Ermittlungen dazu liefen ins Leere, die Akte wurde geschlossen.

Heute, zwei Jahrzehnte später, tauchen Knochen auf dem Grundstück des Feriencamps auf. Detective Lucas Dalton, einer der damaligen Betreuer, möchte den Fall …

Lisa Jackson – You will pay – Tödliche Botschaft

Broschiert: 528 Seiten
Verlag: Knaur HC; Auflage: Deutsche Erstausgabe (12. Januar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3426654288
Originaltitel: You Will Pay

Rezension

⭐️⭐️⭐️⭐️
Der Schreibstil der Autorin ist dieses Mal total anders. Erzählt wird die Story aus der Sicht von verschiedenen Personen in der Vergangenheit und der Gegenwart. Die eigentliche Tragödie fand vor 20 Jahren statt. Da waren alle Beteiligten mit knapp 20 Jahren in einem Sommercamp. Als plötzlich drei Personen aus diesem Camp spurlos verschwinden, wird das Camp geschlossen. 20 Jahre später werden dann Knochenteile gefunden. Detective Lucas Dalton, dessen Vater das Camp damals leitete, rollt mit seiner Partnerin den Fall neu auf. Bei den Rückblenden wird dann deutlich, wer wen hasste, wer wen heimlich liebt und wer mit wem schlief. Und fast alle Beteiligten haben etwas zu verbergen.

Das Buch ist durchgehend super spannend geschrieben. Die einzelnen Charaktere sind interessant und lebendig dargestellt. Es gibt bescheidene Jugendliche, überhebliche, verlogene und hinterlistige Charaktere.

Fazit: Lisa Jackson ist bekannt für ihre Love and crime Bücher. Auch mit diesem Buch hat sie die perfekte Mischung getroffen. Einen Stern Abzug gibt es, da ich das Ende nicht sehr realistisch (aber trotzdem spannend) fand.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 Stimmen, durchschnittlich: 4,23 von 5) Loading...

 

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten z.B Homepage der Autoren und/oder der veröffentlichenden Verlage. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

 

John Grisham – Forderung
James Patterson - Im Netz der Schuld