Sarah Pinborough – Sie weiß von dir

Sarah Pinborough – Sie weiß von dir
Kurzbeschreibung

Beinahe wäre Louise mit dem netten Mann aus dem Pub im Bett gelandet. Ein paar Tage später dann der Schock: David ist ihr neuer Chef. Und verheiratet.

Kurz darauf lernt Louise auf der Straße durch Zufall eine Frau kennen. Seine Frau. Bald sind die beiden Freundinnen. Keine gute Idee.

Adele ist sehr schön und sie wirkt sehr verletzlich. Nach und nach verrät sie Luise Erschreckendes über ihre Ehe. Und Louise spürt: Sie hat sich in eine heikle Lage gebracht. Was sie nicht weiß: Die Begegnung mit Adele war kein Zufall. Adele hat einen Plan. Doch es ist keine Intrige aus …

Preis: EUR 9,99

Sarah Pinborough – Sie weiß von dir

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 2 (20. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3499272652
Originaltitel: Behind Her Eyes

Rezension

⭐️⭐️
Der Klappentext versprach einen spannenden Psychothriller. Allerdings war für mich die ganze Handlung total realitätsfern. Nicht nachvollziehbar war für mich die Tatsache, dass Louisa sich mit Adele anfreundet, obwohl sie mit deren Mann David ein Verhältnis hat. Außerdem fand ich es total unrealistisch, dass David sich so von seiner Frau manipulieren lässt. Auch dieses Traumgeschichte mit den Türen war für mich total unrealistisch. Das einzig Spannende an dem Buch waren Adeles Manipulationen, die richtig schon fies waren. Durch die ewig langen Rückblenden in Adeles Vergangenheit verlor die Story auch noch an Spannung. Das Ende fand ich dann auch noch sehr konstruiert.

Fazit: Ich hatte mir von dem Buch mehr versprochen. Nur wegen der fiesen Manipulationen gibt es zwei Sterne.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 Stimmen, durchschnittlich: 2,09 von 5) Loading...

 

 

Kennzeichnungspflicht

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon.de Solltet ihr über diese Links einen Kauf tätigen, erhalte ich im Gegenzug eine kleine Provision, die ich für die Instandhaltung meines Blogs verwende.
Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf selbigen Link online bestellt hättet.

In diesem Beitrag verlinke ich zudem auf ausgewählte Webseiten z.B Homepage der Autoren und/oder der veröffentlichenden Verlage. Diese Links setze ich freiwillig. Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung.

Jonathan Holt – Der Verräter
Audrey Carlan – Trinity – Tödliche Liebe